Museen in Deutschland : ISIL

HOME
ISIL-INFO
ISIL-SUCHE
WER

ISIL - Was ist das

ISIL (von engl. International Standard Identifier for Libraries and related Organizations) gibt es seit 2003. ISIL-Nummern werden für Institutionen vergeben. Das möglicherweise Wichtigste an ihnen ist, dass sie international eindeutig sind, d.h. jede ISIL-Nummer wird weltweit nur ein einziges Mal vergeben. Die ISIL-Nummer einer Einrichtung ist damit so etwas wie eine feststehende Kennzeichnung, die auch dann unverändert bleibt, wenn sich der Name oder die Anschrift der Einrichtung ändern.

Das ISIL-System basiert auf einem von der  Geht zur Webseite der ISO ISO (International Organization for Standardization) erarbeiteten Standard (ISO 15511). Im wesentlichen wird darin der Aufbau der ISIL-Kennzeichnungen festgelegt. Dieser Aufbau ist sehr einfach gehalten: Er beginnt im Allgemeinen mit einer aus zwei Buchstaben bestehenden Kennung für das Land, in welchem sich die entsprechende Einrichtung befindet. Dieser Länderkennung folgt ein Bindestrich, dem eine - für dieses Land eindeutige - Institutionen-Kennung folgt.

In jedem Land muss die Eindeutigkeit gesichert werden. Das übernehmen nationale ISIL-Agenturen. Von diesen Agenturen darf es, aus verständlichen Gründen, pro Land nur eine geben. Jedes Land benennt eine Agentur für diese Aufgabe, die bei der  Geht zur internationalen ISIL-Registrierungsstelle ISIL Registration Authority ( Geht zur Seite der Danish Agency for Library and Media Danish Agency for Libraries and Media) geführt wird. Dort ist für Deutschland die Staatsbibliothek zu Berlin als  Geht zur Webseite der Nationalen ISIL-Agentur nationale ISIL-Agentur eingetragen. Es ist die gleiche Stelle, die schon seit langem die im Bibliotheksbereich bekannten Sigel vergibt. Sie vergibt auf Antrag für jede Bibliothek und verwandte Einrichtung in Deutschland eindeutige ISIL-Kennzeichnungen. Diese Kennzeichnungen (Sigel und ISIL) werden insbesondere im elektronischen Verkehr zwischen den Einrichtungen verwendet - bei Bibliotheken z.B. als Urheberkennungen in deren Verbundkatalogen, für die Codierung der Bibliothek auf RFID-Chips und für die Online-Fernleihe.

Museums-ISIL

Zwischen Museen, aber auch zwischen Museen und anderen Einrichtungen (Bibliotheken, Archiven, etc.) verstärkt sich die Zusammenarbeit auf elektronischem Wege - im Rahmen von Kooperationsprojekten, oder bei der gemeinsamen Nutzung von Plattformen für die Internet-Publikation oder in irgendeiner anderen Form gemeinsamen Handelns. Es ist deshalb (und auch darüber hinaus) sehr sinnvoll, auch für Museen eine international eindeutige Kennzeichnung zu haben und es liegt nahe, die vom ISIL-System gegebenen Strukturen zu nutzen.

Das  Geht zur Webseite des Instituts für Museumsforschung Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, führt seit Jahren in Abstimmung mit dem  go (1K) Statistischen Bundesamt die Museumsstatistik für Deutschland. Aus diesem Grunde gibt es dort seit langem eindeutige Kennzeichnungen (Nummern) für jedes Museum. Das Institut und die nationale ISIL-Agentur kamen überein, dass das Institut auf Grundlage seiner vorhandenen Kennungen ISIL-Kennzeichnungen für die Museen vergibt und die Aktualisierung der begleitenden Informationen (vor allem Angaben zu Anschrift und Name eines Museums) übernimmt. Zur Dokumentation der Museums-ISIL im deutschen ISIL-Verzeichnis liefert das Institut für Museumsforschung regelmäßig einige Kerndaten (ISIL, Name, Anschrift) an die nationale ISIL-Agentur.

Der Aufbau einer Museums-ISIL weicht daher leicht vom Aufbau einer Bibliotheks-ISIL ab. Die Struktur bleibt dennoch einfach: Es ist die oben genannte Länderkennung "DE", gefolgt von einem Bindestrich. Hierauf folgt die Kennung des Bereiches "MUS" und erneut ein Bindestrich. Abgeschlossen wird die Kennung durch eine sechstellige Ziffernfolge. Das Institut stellt die Eindeutigkeit der Zuordnung dieser Ziffernfolge zu einem Museum sicher (jeweils eine Nummer muss genau einem Museum entsprechen). Auf diese Weise ergibt sich eine national wie international eindeutige Kennung für jedes Museum.

[Impressum]